Laden...
 
Diese Stelle teilen

Es ist Zeit, den richtigen Weg in Ihre Zukunft einzuschlagen.
Mit ZF, einem weltweit führenden Technologiekonzern.

Pflichtpraktikant Softwareentwicklung, Schwerpunkt Appentwicklung (m/w/d)

Standort: 

Friedrichshafen, BW, DE, 88046

Req ID 16285
     

Wir verstärken unser Team im Bereich Digitalisierung der PKW Antriebstechnik am Standort Friedrichshafen für ein Praktikum mit Beginn zum Sommersemester 2022.

 

Ihre Aufgaben als Praktikant Softwareentwicklung (m/w/d):

  • Softwareentwicklung im agilen Team mit Schwerpunkt auf App-Entwicklung und/oder Backend-Entwicklung
  • Erarbeitung von Prozessdarstellungen und Flow-Charts mithilfe von Process Mining Programmen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Robotic Process Automations (RPAs) für relevante Business Prozesse
  • Anforderungsanalyse von Software-Funktionen mit internen und externen Kunden
  • Userzentrierte und technische Konzeptionierung von Anwendungen sowie die Erstellung von Mockups und Click-Dummies

 

Ihr Profil als Praktikant Softwareentwicklung (m/w/d):

  • Studium der Fachrichtung Informatik, angewandter Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung 
  • Erste Erfahrungen in der Softwareentwicklung sowie Kenntnisse in gängigen Programmiersprachen (bspw. Java/C#, Kotlin oder Python) und Tools (bspw. Docker, Kubernetes/OpenShift, SQL oder NoSQL) sind von Vorteil
  • Fähigkeit sich in neue Themen einzuarbeiten sowie sicheres und zuverlässiges Auftreten
  • Selbständige Arbeitsweise und eine ausgeprägte Teamfähigkeit, Kenntnisse im agilen Arbeiten sind wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Bei ZF ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fest verankert. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.zf.com/berufundprivatleben.

 

Werden Sie Teil unseres ZF-Teams als Pflichtpraktikant Softwareentwicklung, Schwerpunkt Appentwicklung (m/w/d) und bewerben Sie sich jetzt!

Kontakt

Helena Paul

(+49) 7541 77969121


Jobsegment: Developer, Java, SQL, Database, Technology